Meist geschehen die Arbeiten unbemerkt im Hintergrund: Fußwege werden gekehrt, Hecken geschnitten, Bäume ausgelichtet. Rasen wird gemäht, der Hof gesäubert, herbstliches Laub gefegt. Regenrohre werden von Laub befreit. Es wird gepflanzt und gegossen. Schnee muss geschoben, glatte Wege gestreut werden … und vieles, vieles mehr. Es wird gepflegt, gereinigt, geräumt und vorgesorgt. Einige Männer aus der Gemeinde tun dies bereits über viele Jahre. Oft verabreden sie sich zu zweit, zu dritt … und erledigen was ansteht. Nicht zu vergessen die (vor allem) Frauen, die unser Gemeindehaus und unsere Kirche regelmäßig reinigen. Zum herbstlichen Laubeinsatz und zum Frühjahrputz ist immer wieder die ganze Gemeinde angesprochen. Mitte November kamen über zwanzig Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche. Gemeinsam ist Vieles zu schaffen. Allen die mitgeholfen haben herzlichen Dank! Wenn er kommt, der Winter, wollen wir gewappnet sein und suchen weitere Mithelfer zum Winterdienst. Auch sonst sind „Mittäter“ jederzeit gern gesehen. Und wenn Ihnen etwas auffällt, was liegen geblieben ist, packen Sie mit an, wir freuen uns über viele helfende Hände. 

Ein kleiner Kreis von Helfern traf sich am Freitag, den 22. Juni 2018 auf unserem Grundstück.

Die Hecken wurden geschnitten, ebenso der Wilde Wein und unsere Sträucher. Viele Schösslinge im Park wurden ausgestochen. Das Schnittgut gehächselt, der Hof gekehrt, und, und und.

Herzlichen Dank an alle Helfer und auch an die Helfer, die ganz regelmäßig auf dem Grundstück arbeiten und zum Beispiel die Straße kehren oder den Rasen mähen.

DANKE

 

Bitte vormerken:

Der Arbeitseinsatz im Herbst wird sein Samstag, den 24. November 2018.

Wir beginnen um 09:00 Uhr mit dem Morgengebet, danach arbeiten wir auf unserem Grundstück, aber auch im Pfarrhaus und in der Kirche. Für einen Imbiss wird gesorgt.


  • Blumendienst – wer kann helfen?
    Ehepaar Detsch hat sich über viele Jahre um den Blumenschmuck in unserer Kirche gekümmert. Seit Sommer sind beide krank und können diesen Dienst nichtmehr leisten. Wer kann künftig diese Aufgabe übernehmen?
  • Arbeitstag im April
    Gott, ich danke dir, dass du mir diesen Tag schenkst. Ich danke dir für den Atem, das Licht und die Wärme, für die Kraft, aufzustehen und die Arbeit anzupacken. Ich danke dir für die Sonne, für die Vögel vor meinem... Weiterlesen →